Zehntens. Alles über Vektor- und Pixelformate

Wichtiger Hinweis: Obwohl die Links und Informationen sorgfältig recherchiert sind, übernimmt GRAFIFANT Christof G. Pelz keinerlei Haftung für die Funktionalität sowohl der Links, als auch der von Ihnen selbst heruntergeladenen Programme, deren Dokumentation oder daraus möglicherweise enstehenden Problemen. Da die Programme zwar ingesamt gut getestet sind, kann natürlich immer eine Inkompatibilität, eine Unverträglichkeit aufkommen, welche dadurch entsteht das einzelne Programme nicht miteinander kommunizieren. Ich wünsche Ihnen trotzdem viel Spaß beim Umsetzen. Links auf fremde Webseiten sind in Klammer [ ] gesetzt.

GRAFIFANT. Wissen

Photo. Digitalfoto-Größen

In der Tabelle können Sie ablesen, welche Abdruckgröße mit welcher Pixelzahl erzielbar ist. Wählen Sie immer die höchste Auflösung Ihrer Digital-Kamera. Ist die Speicherkarte für die gewünschte Anzahl der Aufnahmen zu klein, komprimieren Sie die Bilder stärker (Das ist dann eine niedrigere Qualitätsststufe der JPEG-Daten) . Wählen Sie nur im Notfall eine niedrigere Auflösung. Aufnahmen für die Einbindung ins Web können bei geringerer Auflösung gemacht werden, da hier die Qualitätsansprüche mit 72dpi erfüllt sind und eine kleine Dateigröße für kurze Ladezeiten erwünscht ist. Die Schärfungsfunktion vieler Kompakt-Digitalkameras stellen Sie am besten auf den niedrigsten Wert, da die Schärfe besser kontrollierbar am Computer mit einem Bildbearbeitungsprogramm maximiert werden kann.

Bildauflösung 72dpi > bei Ausdruck 150dpi > und Ausdruck 300dpi

0640 x 0480 ergibt 10,84 x 08,13 oder 05,42 x 40,06 cm
1024 x 0768 ergibt 17,34 x 13,00 oder 08,67 x 06,50 cm
1280 x 0960 ergibt 21,67 x 16,26 oder 10,84 x 08,13 cm
1600 x 1200 ergibt 27,09 x 20,32 oder 13,55 x 10,16 cm
2048 x 1536 ergibt 34,68 x 26,01 oder 17,34 x 13,00 cm
2288 x 1712 ergibt 38,74 x 28,99 oder 19,37 x 14,49 cm
2560 x 1696 ergibt 43,35 x 28,72 oder 21,67 x 14,36 cm
2560 x 1920 ergibt 43,35 x 32,51 oder 21,67 x 16,26 cm
2816 x 2112 ergibt 47,68 x 35,76 oder 23,84 x 17,88 cm
3200 x 2400 ergibt 54,19 x 40,64 oder 27,09 x 20,32 cm
3264 x 2448 ergibt 55,27 x 41,45 oder 27,64 x 20,73 cm
3488 x 2626 ergibt 59,06 x 44,30 oder 29,53 x 22,15 cm
3648 x 2736 ergibt 61,77 x 36,33 oder 30,89 x 23,16 cm


Druck. Dateien für die Druckerei

  • keine RGB-Bildschirm-Farben
  • alle Farben in CMYK-Druckfarben definiert
  • Auflösung von Farb-Vorlagen wie Fotos muss mindestens 300dpi in Enddruck-Größe haben
  • Auflösung von Strichscans wie Linien-Grafiken in Schwarz-Weiss mind. 600-1200dpi

Photo. Programme

  • [ IrfanView ]
    IrfanView ist ein Freeware-Bildbetrachter mit wichtigen Funktionen und unterstützt mehr als 60 Dateiformate, auch die wichtigsten Audio- und Video-Dateien (WAV, AVI, MP3, OGG, MPG) und animierte GIFs. Schnell durch Grafik-Sammlungen blättern, eine selbstablaufende Diaschau ansehen. Stellt einfache Bildbearbeitungs-Werkzeuge, einen Grafik-Konverter und Scanner-Schnittstelle bereit, ist kompatibel zu Windows Vista
    Tipp: Im Menü Options|Change Language die Sprachdatei auf Deutsch umstellen.

  • [ Picasa ]

  • [ XNview ]

  • [ Gimp ]
    Das ursprünglich von Linux kommende Gimp ist mittlerweilen ein Windows-Freeware-Bildbetrachter mit wichtigen Funktionen und unterstützt mehr als 60 Dateiformate.
    Das Hauptmenü befindet sich in einem eigenen Dialogfeld oder kann per Rechtsklick aufgerufen werden. Das Programm bietet alle Auswahlwerkzeuge. Auch die Retusche-Funktionen und Kontrast-Korrekur erfüllen hohe Ansprüche. Gimp läuft auch auf USB-Sticks.

[ Photo+Grafik. Software-Charts ]

PDF. Hilfs-Programme
  • PDF (Portable Document Format) ist ein Dateiformat, das von Adobe kreiert wurde, um das Austauschen von Dokumenten zu verbessern. Diese Dateien sind unabhängig von Geräten und Bildschirmauflösung und werden von jedem Betriebssystem gelesen (Windows, Macintosh, Linux). Sie sind eine Kombination aus Texten, Vektorgraphiken und Pixelbildern. Sie unterstützen interne und externe Links, Formulare, Javascript und 3D Objekte und mittlerweilen auch Filme. PDF-Dokumente sind unterschiedlich verschlüsselbar: betrachten, drucken, auswählen, ....  Seit der 90er Jahren ist Adobes PDF das Standard Dateiformat für das Austauschen von Dokumenten.
  • Acrobat Reader

PDF. Bearbeitungs-Programme

Grafik. Konverter-Programme

[ Download. Allgemein ]